Einsätze

Landesweiter Sirenenprobealarm

Am Donnerstag, dem 11. März 2021, findet der landesweite Sirenenprobealarm statt.

 

Wie schon in den Vorjahren werden in Nordrhein-Westfalen die Warnmittel erprobt. Um 11.00 Uhr gehen zeitgleich in den Städten und Gemeinden sämtliche Sirenen in Betrieb.

Zu Beginn erfolgt eine Entwarnung (gleichlanger durchgehender Heulton von einer Minute). Nach einer fünfminütigen Pause ertönt dann das Warnsignal (auf- und abschwellender Heulton von einer Minute). Zuletzt ist nach einer weiteren Pause von fünf Minuten erneut die Entwarnung zu hören.

Beim „bundesweiten Warntag“ im September 2020 wurden in Ahlen bislang nur vier der eigentlich sechs geplanten stationären Warnanlagen betrieben. Zwei weitere standen zu der Zeit noch aus und wurden provisorisch durch mobile Warnsysteme ersetzt. Im Laufe des letzten Jahres sind die beiden vorgesehenen Anlagen jedoch in Betrieb genommen worden und werden nun erstmals mit alarmieren.

Stationäre Sirenenstandorte:

·         Feuerwache (Konrad-Adenauer-Ring)

·         Rathaus (Westenmauer 10)

·         Alte Mammutschule (Am Röteringshof)

·         Diesterwegschule (Schachtstraße)

·         Augustin-Wibbelt-Schule (Schulstraße, Vorhelm)

·         Lambertischule (Lambertistraße, Dolberg)